Baubeginn / Wohnungsbau Agnes-Hundoegger-Weg / Hannover

Die Bauarbeiten für den Wohnungsbau Alte Döhrener Straße / Agnes-Hundoegger-Weg in Hannovers Südstadt haben begonnen. In unmittelbarer Nähe zum Maschsee entstehen 63 Wohnungen in einer Mischung Eigentums- und Mietwohnungen.

Der Entwurf setzt das Ergebnis eines bundesweit eingeladenen Architektenwettbewerbs mit zehn Planungsbüros um. Er besteht aus einer Gruppe viergeschossiger Punkthäuser , die zueinander versetzt und zum Teil ineinander verschränkt sind. In dem freistehenden Wohngebäude im Südwesten des ca. 1.300 m² großen Grundstücks befinden sich 12 Eigentumswohnungen.  Nach Nordwesten erstrecken sich drei weitere, über Eck miteinander verbundene Wohngebäude, die insgesamt 51 Mietwohnungen aufnehmen.

Besonderes Merkmal der Gebäude sind die plastisch gestalteten Fassaden aus prägnanten, roten Klinker. Gestalterisch werden diese von einem gleichmäßigen, geschosshohen Raster geordnet. Die kassettenartigen Felder, die aus diesem Raster gebildet werden, nehmen schmückendes Ornamentmauerwerk mit rhythmisch versetzten Klinkern sowie die Glas- und Fensterelemente auf.

Bodentiefe Fenster sowie Balkone und Loggien prägen im äußeren Erscheinungsbild den  Charakter der Wohnanlage. Das Gebäudeensemble wird in massiver 4-geschossiger Bauweise als KfW-55-Effizienzhaus mit einem extensiv begrünten Flachdach errichtet. Die Wohnanlage erhält ein durchgehendes Tiefgeschoss, in dem neben den Kfz-Einstellplätzen und Kellerräumen  Raum für Fahrräder zur Verfügung steht. Alle Geschosse – vom Keller bis in die 3. Etage – sind über Aufzüge mit einander verbunden.

 

Projekt:
Wohnungsbau Agnes-Hundoegger-Weg, Hannover

News
01/12/2016