Ausstellung / Post-Oil City / Zürich

Wie erreichen wir ein nachhaltiges Wachstum? Welche Änderungen stehen uns bevor? Und wie sieht die Stadt der Zukunft aus?
Diesen und anderen Fragen widmet sich der vierte Energiesalon 2011 in Zürich. In diesem Kontext präsentiert das Architekturforum Zürich vom 26. Mai bis am 16. Juli 2011 die von ARCH+ für das Institut für Auslandsbeziehungen kuratierte Ausstellung “Post Oil City”.

Für die Ausstellung wurden unterschiedlichste Stadtbauprojekte nach den Kriterien der Nachhaltigkeit und Mobilität ausgewählt. Neben Masdar City und Xeritown werden unter anderem ein Städtebauprojekt in Äthiopien vorgestellt.

Die Ausstellung informiert über den globalen Impact diese ambitionierten Visionen, während eine Begleitveranstaltung den Bezug zur Schweiz herstellt und lokale Fragestellungen thematisiert. Der Energiesalon bietet so auch im 2011 eine Diskussionsplattform, die unterschiedliche Disziplinen zusammenführt, den Wissenstransfer ermöglicht und einen Beitrag leistet zur Umsetzung nachhaltiger Architektur in die Praxis.

Das Architekturforum Zürich stellt in Kooperation mit dem Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart innovative Stadtbauprojekte in Asien, Afrika und Amerika vor. „Post-Oil-City – Die Stadt nach dem Öl“ wurde von ARCH+ kuratiert und im Auftrag der IFA-Galerien realisiert.

Post-Oil City wurde bereits in Stuttgart, Berlin und Wien gezeigt.

Eröffnung: 25. Mai 2011, 19 Uhr
Dauer: vom 26. Mai 2011 – 16. Juli 2011

Ort: Brauerstrasse 16 in Zürich

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag:   12:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag:   16:00 – 22:00 Uhr
Samstag:   11:00 – 17:00 Uhr

Ausstellungen, News
25/05/2011