EU Cities reloading / Triennale di Milano / Mailand

Im Rahmen der italienischen EU-Präsidentschaft haben die italienische Vereinigung der Architekten, Planer, Landschaftsarchitekten und Denkmalpfleger (Consiglio Nazionale degli Architetti Pianificatori Paesaggisti e Conservatori), das European Forum for Architectural Policies (EFAP) und der Architect’s Council of Europe (ACE) die internationale Konferenz EU Cities Reloading – Strategies for urban Regeneration organisiert um, im Hinblick auf eine europäische Politik, die Richtung zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger und zur Stimmulierung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Erholung in der Europäischen Union zu diskutieren. SMAQ ist eingeladen im Rahmen der Konferenz das Projekt Stadtraum Bayrischer Bahnhof für Leipzig als beispielhaftes städtebauliches Projekts im Themenkomplex “Großmaßstäbliche Infrastrukturen und die Metropole” zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen.

 

Teilnehmer: Lorenzo Bellicini (Direktor CRESME), Stephano Boeri, Tommaso Dal Bosco (Leiter der Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung – IFEL), Claudio De Albertis (Präsident der Triennale di Milano), Ada Lucia De Cesaris (Stellvertretende Bürgermeisterin, Mailand), Craig Dykers (Snøhetta), Catherine Jacquot (Präsidentin der französischen Architektenvereinigung), Sabine Müller (SMAQ), Patrick Rimbert (ehem. Präsident SAMOA Frances – Iles de Nantes und ehem. Bürgermeister von Nantes), Silvia Viviani (Präsidentin INU), Cino Zucchi u.a. (siehe Programm).

 

EU Cities reloading – Strategies and policies for urban regeneration
Triennale di Milano, Mailand
7. und 8. November 2014

 

Weitere Informationen:
EU Cities Reloading – Programm

 

Projekt:
Stadtraum Bayrischer Bahnhof, Leipzig

News
01/11/2014